Gesellschafterbeschluss Muster richtig nutzen

Gesellschafterbeschluss-Muster bietet Resolvio.de

Gesellschafterbeschluss-Muster sind ein sehr wichtiges Hilfsmittel für Gesellschaften, denn Gesellschafterbeschlüsse müssen in jeder Gesellschaft gefasst werden. Mit den richtigen Mustern kannst du hierbei Zeit sparen und Fehler vermeiden.

Doch ist es nicht immer ganz einfach, das Muster mit dem richtigen Beschlusstext zu nehmen. Die Wahl eines falschen Beschlussmusters kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass der ganze Beschluss unwirksam und damit wertlos ist.

Doch woher weiß ich, dass ich das richtige Muster nutze? Zusammengefasst sind 2 Punkte zu beachten:

1. Das Ge­sell­schaf­ter­be­schluss-Mus­ter muss zu dem ge­wünsch­ten Ab­stim­mungs­mo­dus pas­sen.

Damit du das richtige Gesellschafterbeschluss-Muster wählen kannst, musst du dir zunächst die Frage stellen: In welchem Abstimmungsmodus soll der Gesellschafterbeschluss gefasst werden?

Beschlüsse können nämlich in verschiedenen Abstimmungsmodi gefasst werden:

  • Förmliche Gesellschafterversammlung,
  • Vollversammlung,
  • Umlaufbeschluss,
  • Alleinbeschluss.

Welcher Abstimmungsmodus ist für mich der richtige? Wenn du Alleingesellschafter bist, ist die Entscheidung einfach: Das Muster für einen Alleinbeschluss ist für dich immer das richtige. Hier geht es zum entsprechenden Resolvio-Muster.

Sobald dein Gesellschafterkreis aus mehreren Personen besteht, hast du die Qual der Wahl: Förmliche Gesellschafterversammlung, Vollversammlung oder Umlaufbeschluss – jede Variante hat ihre Vorzüge – aber auch ihre Nachteile. Erfahre mehr in unserer Artikelreihe zu den verschiedenen Abstimmungsmodi.

Die wichtigsten beiden Unterschiede:

  • Nur die förmliche Gesellschafterversammlung ist geeignet, um Beschlüsse über Themen zu fassen, in der sich Gesellschafter nicht auf eine Entscheidung einigen können. Dagegen sind für einstimmige Entscheidungen sowohl der Umlaufbeschluss als auch die Vollversammlung eine gute Wahl.
  • Bei einer Versammlung (also förmliche Versammlung oder Vollversammlung) treffen sich alle Gesellschafter an einem reellen Ort. Dagegen funktioniert die Beschlussfassung bei Umlaufbeschlüssen schriftlich oder per Email aus der Ferne.

Besonders komfortabel kommst du zu dem richtigen Beschlussmuster mit dem Resolvio-Beschlussgenerator erstellen. Hierfür musst du nur 1-3 Ja/Nein-Fragen zum Abstimmungsmodus beantworten und schon schlägt dir der Beschlussgenerator einen passenden Abstimmungsmodus vor und erstellt dazu auch den passenden Einleitungstext für den Beschluss.

Beschlussmuster genieren mit Resolvio Beschlussgenerator
Beschlussmuster generieren mit dem Resolvio-Beschlussgenerator: (1) Ja/Nein-Fragen beantworten, (2) Vorgeschlagener Abstimmungsmodus, (3) Automatisch generierter Einleitungstext passend zum Abstimmungsmodus

Hier geht es zum Resolvio-Beschlussgenerator.

Wenn du sowieso schon weißt, welchen Abstimmungsmodus du brauchst, kannst du die entsprechenden Muster auch direkt anwählen:

2. Be­schlus­s­in­halt frei for­mu­lie­ren oder Vor­la­ge nut­zen

Nach der Auswahl des Beschlussmusters mit dem passenden Abstimmungsmodus muss nur noch der Beschlussinhalt formuliert werden. Der Beschlussinhalt ist die konkrete Entscheidung, die getroffen werden soll und darf in keinem Gesellschafterbeschluss fehlen.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, den Beschlussinhalt frei zu formulieren. Eine juristische Sprache ist hier nicht zwingend erforderlich. Wichtig ist trotzdem, dass möglichst präzise beschrieben wird, was entschieden werden soll. Hier geht es zu den Mustern mit freier Formulierungsmöglichkeit.

Alternativ kannst du auch Muster mit vorformulierten Beschlussinhalten nutzen. Resolvio bietet dir eine stetig wachsende Bibliothek an entsprechenden Vorlagen, die von Rechtsanwälten erstellt und gepflegt werden. Fünf häufig genutzte Vorlagen auf Resolvio sind zum Beispiel:

  1. Feststellung Jahresabschluss
  2. Gewinnverwendung bei der GmbH
  3. Gewinnausschüttung bei der UG
  4. Geschäftsführerwechsel
  5. Anstellungsvertrag mit Geschäftsführer

Hier geht es zu allen Resolvio-Spezialvorlagen. Viel Spaß beim Stöbern.

Ein Artikel von

Hubertus Scherbarth, LL.M, B.A
Hubertus Scherbarth, LL.M, B.A

Rechtsanwalt, Steuerberater

Hubertus ist Rechtsanwalt und Steuerberater mit dem Schwerpunkt im Gesellschaftsrecht und arbeitet daran, die Digitalisierung der Beschlussfassung voranzutreiben. Hubertus hat sich schon mit Beschlüssen beschäftigt, als er beim Notar eine Ausbildung zum Notarfachangestellten machte. Derzeit promoviert er zu einem gesellschaftsrechtlichen Thema im Bereich der Managerhaftung.

zur Autorenseite

Ähnliche Artikel